14. Mai 2020 – WEBINAR – Datenschutzrechtliche Zertifizierung in Österreich

Durchblick im Zertifizierungsdschungel

Haben Sie eine Datenschutzzertifizierung? Wenn ja, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Die Datenschutz-Grundverordnung unterscheidet nämlich zwischen bloß privaten Zertifikaten und von der Datenschutzbehörde genehmigten Datenschutzzertifikaten, -prüfzeichen und -siegeln. Für letztere ist nun der Startschuss gefallen: Die Datenschutzbehörde hat Ende April ihren Entwurf für eine Verordnung über die Anforderungen an die Akkreditierung einer Zertifizierungsstelle (Zertifizierungsstellen-Akkreditierungs-Verordnung; kurz ZeStAkk-V) mit der Bitte um Stellungnahmen ausgesandt. Diese Zertifizierungsstellen sollen in weiterer Folge die genannten Zertifikate, Prüfzeichen und Siegel ausstellen.

Dr. Gerald Trieb, LL.M. und Mag. Maximilian Kröpfl gehen in einem Webinar auf die wesentlichen Punkte dieses Verordnungsentwurfs ein und ordnen ihn in das Ecosystem „datenschutzrechtlichen Zertifizierung“ der DSGVO unter Berücksichtigung folgender Themen ein:

Definition datenschutzrechtlicher Zertifizierung

  • Möglichkeiten, Mehrwert, Stolpersteine
  • Abgrenzung zu privaten Zertifikaten
  • Kosten, Dauer, Arbeitsaufwand

Ecosystem Konformitätsbewertung

  • Zertifizierungskriterien, -programm, -anforderungen
  • Anforderungen an eine Zertifizierungsstelle
  • Zertifizierungsverfahren und Rezertifizierung

Usecase: Ihr Weg zum Datenschutzzertifikat

Wie geht es weiter?

  • Stellungnahme des Europäischen Datenschutzausschusses
  • Überarbeitung und Veröffentlichung der Verordnung durch die Datenschutzbehörde
  • Genehmigungs- und Akkreditierungsanträge an die Datenschutzbehörde

Weitere Informationen finden Sie HIER. 

Termin: 14. Mai 2020 – 10.00-11.00 Uhr
Ort: Online
Anmeldung: online unter www.manz.at

17. / 24. September 2020 – Manz Jahrestagung Datenschutzrecht 2020 – Wien/Linz

Jahrestagung Datenschutzrecht

Alles, was die Datenschutzbranche bewegt

Themen:

  • Aktuelle datenschutzrechtliche Entscheidungen
    Entscheidungen der Datenschutzbehörde, des Bundesverwaltungsgerichts und der Gerichtshöfe des öffentlichen Rechts – Auswahl relevanter Entscheidungen der letzten sechs Monate; Ausblick auf kommende Judikatur, welche Rechtsfragen sind derzeit gerichtsanhängig?
  • DSGVO meets ZPO – Der Datenschutz vor Gericht
    Datenschutz bedeutet nicht nur Datenschutzbehörde: Ein Blick auf die Gerichtsverfahren!; Joint Controlling, Auftragsverarbeitung, Data Sharing – was kann dies vor Gericht bedeuten?
  • Mitarbeiter, IT und Datenschutz 
    Vom Anfang bis zum Ende – datenschutzrechtliche Überlegungen im Zusammenhang mit dem Beginn und dem Enden von Arbeitsverhältnissen; Prävention bzw. berechtigtes Interesse vs. MitarbeiterInnenkontrolle; Ist gängige Software auch datenschutzrechtlich unproblematisch?
  • DSGVO-konform umgesetzt: Cookies für Webseitenanalyse und Marketing
    Warum ist das DSGVO-relevant?; Judikate und Richtlinien; Wie können cookies rechtkonform (ein-)gesetzt werden?
  • Informationsrecht und Auskunftspflicht
    Praxisrelevante Fragen; Ausnahmebestimmungen; aktuelle Judikatur von DSB und BVwG
  • Das Datenschutzmanagement der Greiner AG (LINZ)
    Beschreibung des Greiner DMS; Einführung des DMS bei Greiner; Schwierigkeiten bei der Einführung; Laufende Aktualisierung des Greiner DMS
  • Das Datenschutz-Managementsystem in der Praxis und die Tücken bei der Umsetzung – wie man dem Löschkonzept und Co auf die Pelle rückt (WIEN)

Tagungsleitung RA Dr. Gerald Trieb, LL.M., Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG
Die Broschüre zur Veranstaltung finden Sie HIER

Termin: 17. September 2020
Ort: Arcotel Nike, 4020 Linz
Anmeldung: online unter www.manz.at

Termin: 24. September 2020
Ort: Courtyard Marriott, 1020 Wien
Anmeldung: online unter www.manz.at