DSGVO - bei den Strafhöhen wird es ordentlich scheppern

Dr. Rainer Knyrim
Erschienen 05.2019 im Report

Datenschutzexperte Rainer Knyrim kommentiert einen veröffentlichten Bescheid der Datenschutzbehörde und erwartet im Jahr zwei der Verordnung ein Ende der Schonfrist für Unternehmen.

Ein kurzer Auszug:
(+) plus: Was wurde nachgeprüft?
Knyrim: Ein sehr interessanter Fall ist jener eines Allergie-Tageszentrums. Dieses hatte letzten Sommer zunächst zweimal an die Datenschutzbehörde Datensicherheitsverletzungen – »Data Breaches« – gemeldet. Die Behörde wurde offensichtlich stutzig, dass die Schreiben von einer als Datenschutzkoordinator benannten Person kamen, dieselbe Person auf der Webseite des Unternehmens aber als Datenschutzbeauftragter benannt wurde. Dies sind zwei unterschiedliche Funktionen, die nicht zusammenpassen. Die Behörde leitete ein amtliches Prüfverfahren ein und stellte dem Unternehmen verschiedene Fragen. Unter anderem, ob nun ein Datenschutzbeauftragter – wie auf der eigenen Webseite behauptet – bestellt sei oder nicht.

Den Artikel finden Sie HIER 

Vertragsgestaltung bei IT-Outsourcing-Projekten

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

IT-Outsourcing-Projekte zeichnen sich durch eine komplexe Technologie, hohe wirtschaftliche Relevanz und eine rasante Entwicklung aus. Die rechtlichen Fragestellungen in diesem Zusammenhang sind vielseitig. In diesem Newsletter bekommen Sie einen Überblick, was Sie bei der Gestaltung und Verhandlung von IT-Outsourcing-Verträgen beachten sollten.

Den Artikel finden Sie HIER

Interessant für: CEO, CIO, CISO, Einkauf, Juristen, Datenschutzbeauftragte
Ihr Nutzen: Sie bekommen einen Überblick über die wirtschaftlichen Gründe und Risiken für IT-Outsourcing-Projekte, die rechtliche Einstufung von IT-Outsourcing-Verträgen, den systematischen Aufbau von IT-Outsourcing-Verträgen
Ihre Investition: 10 Minuten Lesezeit

Neue Rechte und Pflichten nach dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

Mit dem Web-Zugänglichkeits-Gesetz („WZG“) sollen die Barrierefreiheitsanforderungen für Websites und mobile Anwendungen des Bundes festgelegt werden, damit diese für Nutzer, insbesondere für Menschen mit Behinderungen, besser zugänglich sind. Was das konkret bedeutet, haben wir in diesem Newsletter kompakt für Sie zusammengefasst.

Den Artikel finden Sie HIER

Interessant für: Webdesigner, Webprogrammierer, Websitebetreiber, sämtliche Unternehmen mit Online-Auftritt
Ihr Nutzen: Sie handeln gesetzeskonform und erschließen neue Kundenschichten
Ihre Investition: 6 Minuten Lesezeit

 

Die fünf häufigsten Streitpunkte bei EDV-Projekten

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

Wussten Sie, dass nur 16 % aller EDV Projekte im Zeit- und Budgetrahmen fertiggestellt werden? Um dieses Problem in den Griff zu bekommen, bedarf es eines durchdachten Projektmanagements, welches von einem konsensualen und passenden Vertragswerk flankiert wird. In diesem Artikel möchte ich die häufigsten Streitpunkte mitsamt ihren vertraglichen Gegenmaßnahmen beschreiben.

Den Artikel finden Sie HIER

Report: DSGVO – Bereits auf der Baustelle gibt es einiges zu beachten

In welcher Weise sich das Thema Datenschutz auch in der Bauwirtschaft niederschlägt, erklärt Rainer Knyrim in einem aktuellen Beitrag im Report. Von der Videoüberwachung, Zutrittskontrollen und die GPS-Vernetzung von Baumaschinen, bis hin zu Building Information Modelling (BIM) gibt es in der Baubranche bezüglich Datenschutz einiges zu beachten.

Weiterlesen

Die Auswirkungen der Know-How-Richtlinie auf die Softwarebranche

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

Am 1.2.2019 ist die europäische Know-How-Richtlinie im Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb („UWG“) umgesetzt worden. Unternehmen, die dieses Gesetz übersehen, laufen Gefahr, den Schutz ihrer Geschäftsgeheimnisse zu verlieren. Was das konkret für die Softwarebranche bedeutet, soll in diesem Newsletter thematisiert werden.

Den Artikel finden Sie HIER

Das müssen Programmierer wissen

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

Es ist kein Geheimnis, dass Softwareprogrammierer oft auf den Leistungen ihrer (externen) Kollegen „aufbauen“. Was dies für rechtliche Konsequenzen haben kann, möchten wir Ihnen in diesem Newsletter anhand eines Beispiels darstellen.

Den Artikel finden Sie HIER

Rechtliche Informationen zu Thema Wartungsvertrag-01

Diese 6 Punkte sollten Sie bei einem IT-Wartungsvertrag beachten

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

In der Praxis kommt er nicht alleine, sondern im Doppelpack – der Wartungsvertrag bei IT-Projekten. Er schließt an die Implementierungsphase an, weshalb ihm bloß ein Begleitcharakter attestiert wird und ihm nur peripher Bedeutung geschenkt. Zu Unrecht! Sie bekommen in diesem Beitrag einen Überblick über die wichtigsten Elemente eines IT-Wartungsvertrages (aus rechtlicher Sicht)

Tatsächlich erreichen die Wartungskosten pro Jahr nämlich im Schnitt 20 % der Anschaffungskosten. Mit anderen Worten: Der Auftraggeber zahlt bei einer Nutzung der Software von 10 Jahren die Anschaffungskosten noch einmal. Daher soll dem Wartungsvertrag in diesem Newsletter jene Aufmerksamkeit geschenkt werden, die ihm – im wahrsten Sinne des Wortes – gebührt.

Den Artikel finden Sie HIER

Sind Softwaredienstleister Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO?

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

In der Praxis kann beobachtet werden, dass Softwaredienstleister dem Generalverdacht unterliegen, als Auftragsverarbeiter im Sinne der DSGVO qualifiziert zu werden. Ob diese Annahme tatsächlich zutreffend ist, lesen Sie in diesem Artikel.

Den Artikel finden Sie HIER

BREXIT und Datenschutz - wird UK zu einem „Drittland“?

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

Das britische Unterhaus stimmte am 15.1.2019 gegen den ausgehandelten Brexit-Deal, sodass ein ungeordneter Austritt des Vereinigten Königreiches von Großbritannien und Nordirland (in der Folge „UK“) zu befürchten ist. Ein „No-Deal-Brexit“ hätte datenschutzrechtlich ernste Konsequenzen, die ich in diesem Artikel für Sie in aller Kürze zusammenfassen möchte.

Den Artikel finden Sie HIER