Publikationen zu IT-Recht

Sensibilisierung ist der einzig wirksame Weg

Erschienen 01.2017 in Datenschutz Konkret 

Interview mit Eva Souhrada-Kirchmayer, Richterin am Bundesverwaltungsgericht. Eva Souhrada-Kirchmayer, stellvertretende Vorsitzende der Kammer für persönliche Rechte am Bundesverwaltungsgericht und Datenschutzbeauftragte des Europarates spricht über den schwierigen Umgang mit dem Grundrecht auf Datenschutz bei Kindern.

Den Artikel finden Sie HIER.

Cybercrime: Wenn der Computer Lösegeld verlangt

Erschienen 10.05.2016

Die größten Einfallstore für Cyberkriminelle sind E-Mails und präparierte Webseiten. Wie die Kriminellen vorgehen, wie sie ihre Opfer erpressen, wie hoch die Lösegeldforderungen sind und wie sich Firmen und Private schützen können.

Den Artikel finden Sie HIER.

Sicherheit ist alles

Erschienen 01.2016 im DAKO

Interview mit Security Manager Bernhard Pawlata. Von außen ist es eine unscheinbare Halle im 21. Wiener Gemeindebezirk. Firmenschilder fehlen, nur der hohe Zaun und zahlreiche Überwachungskameras deuten darauf hin, dass hier gearbeitet wird. Der Weg in Wiens einziges Carrier-neutrales Rechenzentrum der Firma Interxion mit einem Stromverbrauch wie jenem Liechtensteins eröffnet sich nicht jedem x-beliebigen Besucher. Kein Wunder, drinnen gilt maximale Sicherheit. Was es heißt, dafür verantwortlich zu sein, erzählt Security Manager Bernhard Pawlata im Interview.

Den Artikel finden Sie HIER.

Dashcams und Crashcams

Erschienen 12.2015 in Verkehrszeitschrift

Dieser Beitrag beschäftigt sich eingehend mit den Unterschieden zwischen einer Dashcam und einem technischen System (Crashcam), das durch besondere Vorkehrungen datenschutzrechtliche Bedenken gegen ihren Einsatz beseitigen möchte.

Den Artikel finden Sie HIER.

Datenschutz-Gütesiegel

Zunehmend verschaffen sich Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil, die sich mit hoher Sorgfalt um Datenschutz kümmern. Das EuroPriSe Seal ist der nach außen sichtbare Beleg dafür.

Den Artikel finden Sie HIER.

Das Recht, vergessen zu werden 

Handy-Daten, Stromrechnungen, Röntgenbilder, Baugutachten – über die Jahre sammeln sich unzählige Informationen in den Aktenlagern und Online-Archiven der Unternehmen. Rechtlich ist klar geregelt, wie lange welche Daten aufbewahrt werden müssen.

Den Artikel finden Sie HIER.

Archivsysteme mit Fokus auf ePersonalakten aus betriebswirtschaftlicher, technologischer und rechtlicher Sicht

Eine immer größere Zahl an Konzernen beabsichtigt, sämtliche in Papierform vorhandenen Personalakten einzuscannen. Grund dafür ist die bessere Verfüg- barkeit der Personalakten, die aufgrund von unterschiedlichen Standorten der Konzernunternehmen erforderlich ist.

Den Artikel finden Sie HIER.

Mitarbeiter-Datenbanken 

Um die Daten ihrer Mitarbeiter zu verarbeiten, verwenden vor allem große Konzerne immer vernetztere HR-Datenbanksysteme. Die Vorschriften des Datenschutzrechts sind dabei zu beachten: Werden die Daten etwa an Konzerngesellschaften im EU-Ausland weitergegeben, ohne dass die Zustimmung jedes einzelnen Mitarbeiter dafür eingeholt wird, ist typischer Weise eine Genehmigung der Datenschutzkommission einzuholen.

Den Artikel finden Sie HIER.

Private investigator abuses T-Mobile Austria’s network data

The Austrian Supreme Court recently stopped the operation of a private investigator who was using T-Mobile Austria’s internal network data (September 15). In every mobile phone network, transmitting stations are identified by a unique code, called “Cell-ID”.

You can find the article HERE.

Die Zulässigkeit der Bekanntgabe personenbezogener Daten an Untersuchungskommissionen am Beispiel Stadt Wien

Ein Artikel zur Zulässigkeit der Bekanntgabe personenbezogener Daten an Untersuchungskommissionen am Beispiel Stadt Wien.

Den Artikel finden Sie HIER.