Vienna Law Boutiques – rechtliche Fragestellungen bezüglich der Corona-Krise

Diese Zeit stellt uns alle vor große Herausforderungen, die wir gemeinsam bewältigen wollen. Auch der Neuanfang wird viele Fragen aufwerfen, die jetzt schon berücksichtigt werden sollten. Dazu braucht es ein starkes Team.

Um Sie zu unterstützen, haben wir gemeinsam mit anderen unabhängigen Rechtsanwaltskanzleien eine Kooperation unter dem Namen Vienna Law Boutiques VLB ins Leben gerufen. Die vielfach ausgezeichneten Spezialisten in diesen Kanzleien arbeiten fächerübergreifend für ihre langjährigen Mandanten bereits an den zahlreichen Problemen und Lösungsvorschlägen.

Wir bieten Antworten auf die Fragen, denen sich die Wirtschaft stellen muss. Unsere Unterstützung ist maßgeschneidert und individuell, sodass wir gemeinsam Antworten auf diese aktuellen Fragen geben und Lösungen aufzeigen können: Weiterlesen

Trotz Ausgangsbeschränkungen nicht stillstehen! Profitieren Sie von der „Digitalisierungsförderung”

Gerade in Zeiten, in denen die Bewegungsfreiheit vieler Menschen eingeschränkt ist, wird vermehrt auf Homeoffice umgestellt. Die nicht aufzuhaltenden Digitalisierung birgt nicht nur Chancen sondern auch Risiken. Knyrim Trieb Rechtsanwälte berät schon seit Kanzleigründung, mit Unterstützung ausgewiesener Experten, auch im Bereich des technischen Datenschutzes. Unabhängig der Expertise unserer Partner, sind wir bemüht, dass auch die Juristen Know-How im Bereich des technischen Datenschutzes aufbauen und streben an, unsere Expertise auch mit entsprechenden Zertifikaten belegen zu können. So sind bereits drei Mitarbeiter von Knyrim Trieb Rechtsanwälte im Bereich des technischen Datenschutzes von der IAPP zertifiziert (Certified Information and Privacy Technologist).

Am 27. Februar 2020 wurde die Expertise unseres Mitarbeiter, Mag. Martin Sageder, BSc LL.M., auch von der Wirtschaftskammer Österreich mit dem Zertifikat „Certified Data & IT Security Expert“ bescheinigt. Diese Zertifizierung nutzt auch unseren Mandanten! Aufgrund dieser Zertifizierung sind Klein- und Mittelbetriebe basierend auf dem Förderprogramm „KMU DIGITAL“ berechtigt, eine Förderung (entsprechend den Förderrichtlinien) für Beratungs- und Unterstützungsleistungen im Bereich der IT-Sicherheit zu beantragen. Weitere Informationen finden Sie auf der im Rahmen des Förderprogramms eingerichteten Webseite.

Gerne informieren wir Sie über unsere angebotenen Leistungen!

Vorstellung der Förderung

„Mit KMU DIGITAL unterstützt das Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) österreichische Unternehmen dabei, die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und Herausforderungen zu meistern.“ (www.kmudigital.at)

Für all jene Klein- oder Mittelbetriebe bedeutet dies, dass sie eine entsprechende Förderung für die Beratung und/oder Umsetzungsbegleitung im Bereich IT-Sicherheit beantragen können.

Die bis zum 31.03.2020 zur Verfügung gestellten Fördermittel waren schnell reserviert. Eine Neuauflage des Förderprogramms wurde aber bereits präsentiert, weshalb unsere KMU-Mandanten voraussichtlich künftig von dieser Förderung profitieren können.

Demnach können künftig

  • bis zu 80% (max. € 400,00) der von uns durchgeführten Statusanalyse im Bereich IT-Security,
  • bis zu 50% (max. € 1.000,00) der von uns durchgeführten Beratung im Bereich IT-Security und
  • bis zu 30% (max. € 5.000,00) der von uns unterstützten Umsetzung im Bereich IT-Security vom Förderprogramm „KMU digital“ gefördert werden (solange die Fördermittel nicht ausgeschöpft sind).

Alle Details zum Förderprogramm entnehmen Sie bitte den Förderrichtlinien

Dr. Knyrim bei BIHK-Veranstaltung “Zwei Jahre DSGVO – eine Zwischenbilanz”

Fazit der BIHK-Veranstaltung unter dem Thema “Zwei Jahr DSGVO- eine Zwischenbilanz”

“Wir sind in einem Lernprozess”

Die Veranstaltung des BIHK am 18. Feb. 2020 in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration sowie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) stieß auf großes Interesse.

Unter anderem kamen BIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Gößl, Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, BayStMISI, KommR Mag. Angelika Sery-Froschauer, WKÖ, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich, Stephan Mayer, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, BMI, Michael Will, Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht und Dr. Horst Heberlein, Europäische Kommission zu Wort. Weiterlesen

Vertragsgestaltung bei IT-Outsourcing-Projekten

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller LL.M.

IT-Outsourcing-Projekte zeichnen sich durch eine komplexe Technologie, hohe wirtschaftliche Relevanz und eine rasante Entwicklung aus. Die rechtlichen Fragestellungen in diesem Zusammenhang sind vielseitig. In diesem Newsletter bekommen Sie einen Überblick, was Sie bei der Gestaltung und Verhandlung von IT-Outsourcing-Verträgen beachten sollten.

Den Artikel finden Sie HIER

Interessant für: CEO, CIO, CISO, Einkauf, Juristen, Datenschutzbeauftragte
Ihr Nutzen: Sie bekommen einen Überblick über die wirtschaftlichen Gründe und Risiken für IT-Outsourcing-Projekte, die rechtliche Einstufung von IT-Outsourcing-Verträgen, den systematischen Aufbau von IT-Outsourcing-Verträgen
Ihre Investition: 10 Minuten Lesezeit

Report: DSGVO – Bereits auf der Baustelle gibt es einiges zu beachten

In welcher Weise sich das Thema Datenschutz auch in der Bauwirtschaft niederschlägt, erklärt Rainer Knyrim in einem aktuellen Beitrag im Report. Von der Videoüberwachung, Zutrittskontrollen und die GPS-Vernetzung von Baumaschinen, bis hin zu Building Information Modelling (BIM) gibt es in der Baubranche bezüglich Datenschutz einiges zu beachten.

Weiterlesen

Rechtsleitfaden für Software-Programmierer

KTR intern  – Dr. Tobias Tretzmüller

Diesen Rechtsleitfaden widme ich den Architekten des 21. Jahrhunderts, den Software-Programmieren.
Wie ist eine Software rechtlich zu qualifizieren? Wie ist diese rechtlich geschützt? Wer ist der Urheber der Software und welche Rechtsansprüche können im Falle einer rechtswidrigen Verwertung von Software geltend gemacht werden?

Den Artikel finden Sie HIER

Der Trend berichtet: Datenschutz – Jetzt muss alles hinter Schloss und Riegel

Das Wirtschaftsmagazin Trend berichtet in einem Artikel über die viel-gefürchtete EU-Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO.

Weiterlesen