Der Trend berichtet: Datenschutz – Jetzt muss alles hinter Schloss und Riegel

Das Wirtschaftsmagazin Trend berichtet in einem Artikel über die viel-gefürchtete EU-Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO.

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung tritt im Mai 2018 in Kraft und ist für große wie auch kleine Unternehmen relevant, denn bei Nicht-Einhaltung drohen hohe Strafen bis zu 20 Millionen Euro oder 4% des (internationalen) Jahresumsatzes. Wer also seine Datenverarbeitung nicht im Griff hat oder sich damit bisher nur dürftig beschäftigt hat, kann ab nächsten Jahr Probleme bekommen.

Die Verordnung betrifft vor allem personenbezogene Daten, also alle Daten, die eine Person identifizieren können. Dazu zählen beispielsweise Name, Geburtsdatum, Telefonnummer und E-Mail-Adresse aber auch Kreditkarten- und Bankdaten, Sozialversicherungsnummer, Cookies und IP-Adressen.

 

Dr. Knyrim dazu: “Es ist das Rechtsthema 2017 und wohl auch für 2018 und es sind nicht nur Kleinfirmen, die sich erst jetzt erstmals damit beschäftigten.”

 

Damit sich Unternehmen für diese Änderung wappnen können und keine bösen Überraschungen erleben ist Dr. Rainer Knyrim schon seit Monaten auf Vortragstour in verschiedenen Bundesländern unterwegs. Er hat bereits vor mehr als 2000 Unternehmern gesprochen, um diese für das Thema zu sensibilisieren. Vielen Unternehmen steht nun ein Realitätscheck bevor, um sich richtig auf das Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 vorbereiten zu können.

Den vollständigen Artikel können Sie HIER nachlesen.