Gemeinsame Verantwortlichkeit bei Social Media

Beitrag verfasst von RA Dr. Rainer Knyrim am 16.03.2020 – KTR-Newsletter März 2020

Der baden-württembergische Landesdatenschutzbeauftragte hat unlängst mitgeteilt, seinen Twitter-Account aufgrund der Entscheidungen des EuGH (5. 6. 2018, C‑210/16) und des deutschen BVerwG  (11.09.2019, 6 C 15.18) zur gemeinsamen Verantwortlichkeit des Facebook-Seitenbetreibers und Facebook einzustellen. Wenngleich die gemeinsame Verantwortlichkeit – soweit ersichtlich – für Twitter bislang nicht gerichtlich geklärt wurde und es Argumente gegen eine gemeinsame Verantwortlichkeit bei Twitter gibt, ist die Frage für Facebook und Instagram zwischenzeitlich geklärt.

Wir empfehlen daher eindringlich, die eigene Datenschutzerklärung für den Betrieb der Social Media Seiten (Facebook und Instagram) in Hinblick auf die rechtsrichtige Aufklärung der gemeinsamen Verantwortlichkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zeitnah zu aktualisieren. Wir beraten Sie in diesem Zusammenhang gerne und stellen auch entsprechende Musterbausteine zur Verfügung.

Artikel drucken

Beiträge

Newsletter März 2020

Datenschutzrechtliche Aspekte der Covid-19 Epidemie im Dienstverhältnis

Fragen zum Thema Reisen in Risikogebiete, Verarbeitung der Notfallkontakte und zur datenschutzrechtlicher Sicht bezüglich Home-Office.

Der Corona-Virus als Fortbildungs-Chance

Microsoft 365 Training Day: Meeting Organizational Compliance Requirements.

(Kein) Ideeller Schadenersatz für Datenschutzverstöße

Schadensersatzanspruch bei DSGVO-widriger Datenverarbeitung durch die Österreichische Post abgewiesen.

Topaktuelle Datenschutznews: Neues Datenschutz-Infoservice

Dieses exklusive Service richtet sich ausschließlich an Unternehmen und öffentliche Einrichtungen.

DSGVO-Strafen in Österreich und der EU

Kaum ein Tag vergeht ohne ein neues DSGVO-Bußgeld in Europa. Einen aktuellen Überblick finden Sie hier.

Gemeinsame Verantwortlichkeit bei Social Media

Baden-württembergische Landesdatenschutzbeauftragte stellt Twitter-Account ein.

IAPP-Ausbildung in Österreich

International Association of Privacy Professionals – die nächsten Kurstermine.

Neue Verbraucherschutz­vorschriften der Union

RL (EU) 2019/2161 „zur besseren Durchsetzung und Modernisierung der Verbraucherschutzvorschriften der Union“

Evaluierung der DSGVO durch den Europäischen Datenschutzausschuss und die Datenschutzbehörde

Stellungnahme es Europäischen Datenschutzausschusses (EDSA) zur DSGVO-Evaluierung.