PriSec 2019

Beitrag verfasst von Dr. Rainer Knyrim am 03.11.2019 – KTR-Newsletter Nov 2019

Das Jahresforum für Privacy und Security am 12. und 13. November in Rust

Das Privacy & Security Jahresforum von BusinessCircle findet heuer wieder in Rust am Neusiedlersee statt.

Highlights heuer sind ua zur Eröffnung ein Gespräch zwischen mir und dem Roboter „Pepper“ zum Thema Datenschutz und im Anschluss daran ein Vortrag von Clemens Wasner von Enlite AI zur Frage, was die Verschmelzung von Mensch und Maschine für Privacy und Cyber Seucrity bedeutet, eine Keynote von Herrn Univ.-Prof. Nikolaus Forgo zu Datenschutz. Dateneigentum. Datensouveränität. und eine weitere Keynote von mir zum Thema „18 Monate DSGVO – Highlights und Trends“.

Ein Impulsvortrag von Mag. Manfred Spanner MSc, Head of Department Group Data Protection Office OMV AG wird gefolgt von einem Talk mit ihm, Michael Mrak, Leiter der Abteilung Compliance der Casinos Austria, sowie Sergey Obolensky, Executive Director Corporate Sales, Risk Management Partners bei Munich Re über Organisationsstruktur bis Finanzierung von Security und Datenschutz im Unternehmen.

Am Nachmittag des 1. Tages gibt es mehrere parallele Sessions ua zu Tools im Datenschutzrecht, Whistleblowing & Datenschutz, E-Mail-Handhabung unter der DSGVO im Unternehmen gefolgt von einer Q&A-Session zum Thema „Cyber Attacks and Data Breaches – Lessons Learned“.

Der zweite Tag wird mit einer Keynote von Max Schrems zu „Utopie Privatsphäre“ eröffnet, der darauf mit Anna Pouliou von Chanel und Marco Ratzmann von OneTrust über „Surveillance, Social Profiling, Citzen Scoring – im Visier von Big Tech und Geheimdiensten?“ diskutiert.

Ein weiteres Highlight am zweiten Vormittag wird ein Vortrag von und Interview mit dem stellvertretenden Leiter der Datenschutzbehörde, Dr. Matthias Schmidl über die Prüfpraxis und Sanktionen der Datenschutzbehörde sein. Es ist anzunehmen, dass dabei die im Oktober von der Datenschutzbehörde verhängte Strafe von EUR 18 Mio gegen die österreichische Post AG angesprochen wird.

Den Rest des Tages gibt es weiter parallele Sessions ua zum Management von Lieferantenrisiken, der Verwendung von WhatsApp im Unternehmenskontext, eine Case Studies zu Whistleblowing und risikobasiertes Datenschutzmanagement und Konzepte und Tools für Awarenessbildung und Schulung im Unternehmen sowie OT Security – Datenschutz und Geheimnisschutz in der Industrie.

Abschluss der Konferenz bildet eine Keynote zu Cyberangriffen, Industriespionage & dem fahrlässigen Umgang mit Daten von Walter Unger, dem Leiter des Cyber-Verteidigungszentrum des Österreichischen Bundesheers.

Beliebt ist die PriSec bei den wieder über hundert Teilnehmern nicht nur wegen der inhaltlichen Vorträge, sondern auch wegen der Möglichkeit, am Abend des 1. Tages während des Abendessens und danach an der Bar interessante neue Kontakte im Datenschutzrecht zu knüpfen und bei Wein und Musik über Datenschutzrecht in der Praxis zu plaudern, bis der letzte Bus zurück ins Hotel fährt.

Wichtiger Hinweis:

Ich konnte mit BusinessCircle aushandeln, dass Leser dieses Newsletters sich mit einem Last-Minute-Preis zur PriSec anmelden können: Geben Sie bei der Online Buchung (https://businesscircle.at/datenschutz/konferenz/prisec-privacy-security/anmeldung/ ) die Referenz „KNY“ an und Sie erhalten EUR 200,-- Rabatt auf den Konferenzpreis, die somit für Praktiker statt EUR 990,-- nur 790,-- kostet.

Artikel drucken

Beiträge

Newsletter Nov 2019

Konferenz der Datenschutzbehörden in Tirana

Jedes Jahr treffen sich die Datenschutzbehörden aus aller Welt zu einer Jahreskonferenz, um aktuelle Themen zu besprechen und Resolutionen zu fassen.

0 Kommentare

PriSec 2019

Das Privacy & Security Jahresforum von BusinessCircle findet heuer wieder in Rust am Neusiedlersee statt.
Highlights heuer sind u.a. zur Eröffnung ein Gespräch zwischen mir und dem Roboter „Pepper“ zum Thema Datenschutz.

0 Kommentare

Österreichische Datenschutzbehörde verhängt EUR 18 Millionen Strafe gegen Österreichische Post AG

Die Datenschutzbehörde hat in einer Presseaussendung am 29.10.2019 bekannt gegeben, dass sie gegen die Österreichische Post AG eine Verwaltungsstrafe von EUR 18 Mio verhängt hat.

0 Kommentare

EUR 30.000 Strafe wegen nicht richtiger Cookie-Implementierung

Bereits im letzten Newsletter haben wir über die Gefahren nicht richtiger Cookie-Implementierung berichtet. Dass das diesbezügliche Risiko immer größer wird, zeigt nun die erste große Geldstrafe einer Aufsichtsbehörde gegen ein Unternehmen im Zusammenhang mit der Informationsverpflichtung beim Einsatz von Cookies auf der eigenen Webseite.

0 Kommentare