Beiträge

14. Mai 2020 – WEBINAR – Datenschutzrechtliche Zertifizierung in Österreich

Durchblick im Zertifizierungsdschungel

Haben Sie eine Datenschutzzertifizierung? Wenn ja, es ist nicht alles Gold, was glänzt. Die Datenschutz-Grundverordnung unterscheidet nämlich zwischen bloß privaten Zertifikaten und von der Datenschutzbehörde genehmigten Datenschutzzertifikaten, -prüfzeichen und -siegeln. Für letztere ist nun der Startschuss gefallen: Die Datenschutzbehörde hat Ende April ihren Entwurf für eine Verordnung über die Anforderungen an die Akkreditierung einer Zertifizierungsstelle (Zertifizierungsstellen-Akkreditierungs-Verordnung; kurz ZeStAkk-V) mit der Bitte um Stellungnahmen ausgesandt. Diese Zertifizierungsstellen sollen in weiterer Folge die genannten Zertifikate, Prüfzeichen und Siegel ausstellen.

Dr. Gerald Trieb, LL.M. und Mag. Maximilian Kröpfl gehen in einem Webinar auf die wesentlichen Punkte dieses Verordnungsentwurfs ein und ordnen ihn in das Ecosystem „datenschutzrechtlichen Zertifizierung“ der DSGVO unter Berücksichtigung folgender Themen ein:

Definition datenschutzrechtlicher Zertifizierung

  • Möglichkeiten, Mehrwert, Stolpersteine
  • Abgrenzung zu privaten Zertifikaten
  • Kosten, Dauer, Arbeitsaufwand

Ecosystem Konformitätsbewertung

  • Zertifizierungskriterien, -programm, -anforderungen
  • Anforderungen an eine Zertifizierungsstelle
  • Zertifizierungsverfahren und Rezertifizierung

Usecase: Ihr Weg zum Datenschutzzertifikat

Wie geht es weiter?

  • Stellungnahme des Europäischen Datenschutzausschusses
  • Überarbeitung und Veröffentlichung der Verordnung durch die Datenschutzbehörde
  • Genehmigungs- und Akkreditierungsanträge an die Datenschutzbehörde

Weitere Informationen finden Sie HIER. 

Termin: 14. Mai 2020 – 10.00-11.00 Uhr
Ort: Online
Anmeldung: online unter www.manz.at

Geheime Aufnahmen im Streit: Datenschutz verletzt

Von Andreas Eustacchio und Rainer Knyrim

Scheidungskrieg.
Datenschutzbehörde stellt erstmals Verstoß gegen Grundrecht auf Geheimhaltung nach DSGVO fest – ein Gastbeitrag.
Es häufen sich die Fälle, in denen Scheidungswillige heimlich Audio- und Videoaufnahmen ihrer Ehepartner in kompromittierenden Situationen anfertigen […] Gerichte können auch widerrechtlich erlangte Beweise verwenden. Ein gesetzliches Verbot, diese zu verwerten, gibt es in Österreich grundsätzlich nicht. […]

Den Artikel finden Sie HIER

E-privacy-Verordnung

Report: Dr. Rainer Knyrim und Dr. Tobias Tretzmüller über die E-privacy-Verordnung

Dr. Rainer Knyrim und Dr. Tobias Tretzmüller berichten im Report über die E-privacy-Verordnung.

Weiterlesen

Videoüberwachung im Taxi

ORF: Beitrag zum Thema Videoüberwachung in Taxis

Taxifahrer und Taxifahrerinnen möchten sich mittels Videoüberwachung davor schützen, Opfer eines Verbrechens zu werden. Aber wie ist die Videoüberwachung rechtlich gereget?

Weiterlesen

elektronischer Personalakt

personal manager: Dr. Rainer Knyrim und Mag. Karin Tien über den E-Personalakt

Dr. Knyrim und Mag. Tien gehen in diesem Artikel auf die datenschutzrechtlichen Bedingungen bei der Umstellung auf eine elektronische Personalverwaltung und auf die Neuerungen, welche sich durch die Datenschutzgrundverordnung ergeben ein.

Weiterlesen

Datenschutzgesetz im Bundesgesetzblatt veröffentlicht

Am 31. Juli 2017 wurde das österreichische Datenschutzgesetz im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Weiterlesen

Report: Kommentar zum österreichischen Begleitgesetz zur EU-DGSVO

In der Rubrik “Was Meinung ist und wer Position bezieht- Kommentar” im Report kommen
Dr. Rainer Knyrim und Dr. Tobias Tretzmüller zu Wort.

Weiterlesen

„Datenschutz im Wandel“ – eine Tagung des Sozialministeriums

Internet of Things, Big Data, Profiling, Scoring und die Rechtsdurchsetzung der DSGVO – wie passt das zusammen?

Weiterlesen

EU-Datenschutz-Grundverordnung – Dr. Knyrim im Interview

Am 28. Mai 2018 ist es soweit – die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) tritt in Kraft.

Weiterlesen