Top Platzierung im Trend-Ranking

Das dritte Jahr in Folge konnte sich Dr. Rainer Knyrim mit Knyrim Trieb Rechtsanwälte eine Top-Platzierung beim trend-Ranking sichern!

Wie schon 2018 und 2019 darf sich Dr. Knyrim auch 2020 über eine Top-Platzierung im Bereich Medienrecht freuen und wurde heuer auf den ersten Platz gewählt. (Anmerkung: die Kategorie heißt in der Druckversion verkürzt nur „Medienrecht“, beinhaltet aber auch IT- und Datenschutzrecht).

Weiterlesen

Top-Platzierung für Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG im The Legal 500 Ranking 2020

The Legal 500 Ranking – EMEA 2020 –TMT (Technology/Media/Telecommunications)

The Legal 500 analysiert und bewertet seit mehr als 30 Jahren unabhängig und unparteiisch die Stärken von Anwaltskanzleien in über 150 Jurisdiktionen. Die Ergebnisse basieren auf dem Feedback von Klienten, Einreichungen, Interviews und Nachforschungen und sind online unter www.legal500.com kostenfrei zugänglich.

Weiterlesen

JUVE – Ein Berg an Beratung

Ein Berg an Beratung
Erschienen März/April 2020 – JUVE

In der aktuellen Ausgabe der JUVE schreibt Angelika Kramer:
Der Start der Datenschutz-Grundverordnung brachte manche Berater an den Rand ihrer Kräfte. Immer wieder kämpfen sie mit den Berg an Regulierungen, den Unternehmen mit der DSGVO zu bewältigen haben. Inzwischen geht es darum, die Feinheiten herauszuarbeiten. Der Beratungsbedarf bleibt also hoch. Weiterlesen

Chambers Europe 2020 – Europe’s Leading Lawyers for Business

Top-Platzierungen beim Chambers Europe 2020 – Europe’s Leading Lawyers for Business für Dr. Knyrim und Dr. Trieb.

Der Leitfaden von Chambers & Partners deckt 53 Länder in ganz Europa ab, von Grönland, Großbritannien und Irland im Westen über Russland, die Türkei bis hin zur Ukraine im Osten. Schon ein Jahr nach der Gründung der Knyrim Trieb Rechtsanwälte OG hatten wir die Ehre einer Empfehlung in diesem renommierten Anwaltsranking.

In diesem Jahr dürfen wir uns wieder über eine Top-Platzierung von Dr. Knyrim, wie auch Dr. Trieb freuen.
Dr. Knyrim wurde als “Band 1” und Dr. Trieb als “Band 4” in der Kategorie TMT: Information Technology gereiht. Weiterlesen

Staatliche Tracking-App bei Bedarf denkbar

Erschienen 30. März 2020 – Die Presse – Dr. Knyrim

Der EU-Datenschutzausschuss hält die Auswertung persönlicher Daten zur Virusbekämpfung im Extremfall für zulässig; sie bedürfte aber einer Gesetzesgrundlage. Das private „Stopp Corona“ könnte mittelbar strafrechtlich brisant sein.

Herr Dr. Knyrim geht in diesem Artikel auf folgende Fragen ein:

  • Dürfen anonyme Bewegungsdaten mit Big Data analysiert werden?
  • Was ist von privaten Tracking-Apps zu halten?
  • Darf der Staat personenbezogene Daten von Bürgern auswerten?

Den Artikel finden Sie hier. 

Vienna Law Boutiques – rechtliche Fragestellungen bezüglich der Corona-Krise

Diese Zeit stellt uns alle vor große Herausforderungen, die wir gemeinsam bewältigen wollen. Auch der Neuanfang wird viele Fragen aufwerfen, die jetzt schon berücksichtigt werden sollten. Dazu braucht es ein starkes Team.

Um Sie zu unterstützen, haben wir gemeinsam mit anderen unabhängigen Rechtsanwaltskanzleien eine Kooperation unter dem Namen Vienna Law Boutiques VLB ins Leben gerufen. Die vielfach ausgezeichneten Spezialisten in diesen Kanzleien arbeiten fächerübergreifend für ihre langjährigen Mandanten bereits an den zahlreichen Problemen und Lösungsvorschlägen.

Wir bieten Antworten auf die Fragen, denen sich die Wirtschaft stellen muss. Unsere Unterstützung ist maßgeschneidert und individuell, sodass wir gemeinsam Antworten auf diese aktuellen Fragen geben und Lösungen aufzeigen können: Weiterlesen

Ausgangsbeschränkung: A1 liefert Bewegungsdaten an Regierung – ist das datenschutzrechtlich in Ordnung?

futurezone.at berichtet:
Ausgangsbeschränkung: A1 liefert Bewegungsdaten an Regierung

Aktuell übermittel A1 auf Eigeninitiative (wie die Kronen Zeitung berichtet) Bewegungsprofile der Nutzer an die Regierung, um gegen die Coronavirus-Pandemie vorzugehen. Damit soll untersucht werden, inwieweit die Ausgangsbeschränkungen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie verhängt wurden, wirksam sind.

Dr. Knyrim geht im Artikel auf die datenschutzrechtliche Sicht dieser Maßnahme ein.

Das Vorgehen ist datenschutzrechtlich gedeckt, da hier nur anonymisierte Daten weitergegeben werden. Bei rein anonymisierten Daten ist keine Einwilligung nötig. Von anonymisierten Daten spricht man, wenn aus einer Gruppe ein Einzelner nicht mehr rausgerechnet werden kann. Das hängt natürlich von den Gruppengrößen und auch den Umständen des Anonymisierungsprozesses ab. Letztlich müsste man aber der Einschätzung von Experten vertrauen.

Weiterlesen

Dr. Knyrim bei BIHK-Veranstaltung “Zwei Jahre DSGVO – eine Zwischenbilanz”

Fazit der BIHK-Veranstaltung unter dem Thema “Zwei Jahr DSGVO- eine Zwischenbilanz”

“Wir sind in einem Lernprozess”

Die Veranstaltung des BIHK am 18. Feb. 2020 in Kooperation mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration sowie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) stieß auf großes Interesse.

Unter anderem kamen BIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Manfred Gößl, Staatsminister Joachim Herrmann, MdL, BayStMISI, KommR Mag. Angelika Sery-Froschauer, WKÖ, Vizepräsidentin Wirtschaftskammer Oberösterreich, Stephan Mayer, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, BMI, Michael Will, Präsident, Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht und Dr. Horst Heberlein, Europäische Kommission zu Wort. Weiterlesen

Neuer Rechtsanwalt bei Knyrim Trieb: Alexander Höller

Alexander Höller verstärkt seit Anfang März 2020 als Rechtsanwalt
das Team von Knyrim Trieb Rechtsanwälte.

Weiterlesen